Wie Rauchen wirkt | Hypnose

Viele wollen Nichtraucher werden. Hypnose kann eine Hilfe sein, um mit dem Rauchen aufzuhören.

 

Denn oft ist der Wille nicht hinreichend, um zum Nichtraucher zu werden, wenn man nur auf Willenskraft setzt. Es kann tatsächlich ein harter Kampf sein, mit belastenden psychischen Folgen: Reizbarkeit und innerer Stress, geringere Belastbarkeit, bei manchen Menschen Schlaflosigkeit, nicht wenige nehmen deutlich zu, wenn sie nur mit der Willenskraft sich das Rauchen abgewöhnen.


Die Rauchentwöhnung durch Hypnose kann hingegen angenehm sein, vor allem aber effizient, was auch Untersuchungen sowie der Pressetest belegen.


Wie wirken die Zigaretten sich aus? Es finden sich Inhaltsstoffe in ihnen. Neben Teer und Nikotin gibt es mehr als 5000 davon, die sich im Rauch nachweisen lassen. Viele wirken gesundheitsschädlich, einige sogar krebsauslösend.


Insbesondere suchtauslösend wirkt dabei das Nikotin, das ein spezieller Giftstoff ist, den man aus Tabakpflanzen gewinnt. Nikotin wird im Zuge des Rauchens über die Lungenbläschen des Rauchers von den Blutbahnen aufgenommen. Anfänglich reagiert der Körper darauf, indem er eine Abwehr aufbaut (Husten, Tränenfluss, trockener Hals, unangenehme Empfindungen …).

 

Versucht der "ungeübte" Raucher, den Zigarettenrauch zu inhalieren, kann er sich danach benommen fühlen oder sogar Übelkeit spüren. Das ist eine Folge davon, dass der Körper das Gift abwehrt oder ein Warnsignal erzeugt, um eine Giftzufuhr zu verhindern.

 

Und es geschieht etwas Weiteres. Sogenannte Glückshormone (Endorphine und Endomorphine) werden vom Körper ausgeschüttet, um die Belastungen zu dämpfen, die durch den Abwehrkampf entstehen.

 

Diese Endorphinausschüttung empfindet der Raucher als angenehm, sie hält jedoch nicht lange an. Sobald sie sich verflüchtigt hat, wenn der Nikotinspiegel sinkt, sehnt der Raucher sie wieder herbei. Er möchte das gute Gefühl zurückhaben, das aber nur die Begleiterscheinung des körperlichen Abwehrkampfs ist. Der betroffene Raucher glaubt bald, dass er die Zigarette braucht, um sich zufrieden und wohl zu fühlen. Das ist der Weg in die Abhängigkeit, in die Sucht nach Nikotin.


Da sich dieser Weg in die Sucht jenseits des Bewusstseins abspielt, nämlich im Unbewussten des Menschen, kann Rauchentwöhnung sehr wirksam sein, wenn sie unbewusst erfolgt. Hypnose kann ein Weg dahin sein, sich vom Rauchen zu befreien.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Dr. phil. Elmar Basse - Heilpraktikerpraxis für Hypnose Hamburg - Raucherentwöhnung

Anrufen

E-Mail

Anfahrt